Am 08.09. ging sie wieder los, die Bundesligasaison. Wir mussten gleich ins thüringsche Wernburg fahren. Der spielstarke Aufsteiger sollte mit dem Abstieg am Ende der Saison wenig zu tun haben. Doch auch wir wussten um unsere Stärken und so gingen wir frisch ans Werk.

Sven und Lucas machten den Anfang und trafen auf Manuel Hopfe und Christian Zeh. Das Problem in Wernburg ist, dass jede Bahn ein wenig anders geht. So begann Sven stark, musste dann aber ein paar Federn lassen. Christian verlor zwar den ersten Satz, konnte aber alle folgenden für sich verbuchen und gewann verdient mit 3 : 1. Dabei erreichte er auch die so oft anvisierte 600. Sven kam mit 561 von der Bahn. Bei Lucas begann es super, schnell hatte er Manuel 2 Sätze abgenommen. Doch Manuel kam in der 2. Hälfte stärker auf, so dass es dann doch „nur“ 2 : 2 nach Sätzen stand. Aber Lucas hatte sehr starke 648 auf der Anzeige stehen und holte sich gegen die 589 von Manuel den Mannschaftspunkt. Wir lagen also auf Augenhöhe und schickten nun Frank und Ralf ins Rennen. Bei Ralf lief die erste Bahn und wir waren guten Mutes. Doch auf der 2. Bahn kam er überhaupt nicht mehr zurecht, so dass wir ab Bahn 3 Mirko ins Rennen schickten. Mirko machte seine Sache gut, Ausnahme 2 Fehler am Stück auf Kegel 4. Sie verhinderten ein Anspiel mit dem letzten Wurf. Frank spielte gut, musste aber leider zu oft die Sätze knapp an seinen Gegner Sven abgeben. Am Ende holte Wernburg sich den Mitteldurchgang komplett und ging so mit 3 : 1 in Führung. Dabei gelang es ihnen auch sich 28 Holz zu erarbeiten.

Wir mussten also wenigstens 1 Duell gewinnen und dann die Holz holen. So wäre ein Unentschieden möglich gewesen. Chris und Micha sind für solche „Endspiele“ wie geschaffen, wir drückten alle vorhandenen Daumen. Micha begann super und konnte seinem Gegner Holz abnehmen, auch Chris begann stark. Wir waren schon nach der ersten Bahn auf 7 Holz ran. Es entwickelte sich ein spannendes Duell. Chris hatte mit Alex den spielstärksten Wernburger erwischt, doch er ließ sich davon nicht beeindrucken. Seine 2. Bahn war einfach weltklasse, 187 Holz auf einer Bahn war einfach super anzusehen. Beide Duelle wogten auf hohem Niveau hin und her. So kam es wie es kommen musste, nach 119 Kugeln hatten alle 4 abgeräumt und konnten ins volle Bild spielen. Zu diesem Zeitpunkt waren wir holzgleich. Leider war uns dieser Wurf nicht so hold, Alex spielte eine 5, knapp am Kegel 1 vorbei. Micha traf die Gasse, doch auch er konnte „nur“ eine 5 beisteuern. Martin, behielt die Nerven und traf eine 8. Nun kam es auf den Wurf von Chris an. Leider, leider lag dieser, wie viele Anwürfe der letzten Bahn auf der Mitte und konnte nur 3 Kegel umwerfen. So gewinnen beide Freitaler ihre Duelle, es fehlen aber am Ende 5 Holz für die Holzpunkte und wir stehen bei 5 : 3 mit leeren Händen da.  Chris gewinnt gegen Alex mit 2 : 2 und 642 zu 638. Dabei konnte er seine persönliche Bestleistung um 2 Holz verbessern, Glückwusch. Micha gewinnt auch mit 2 : 2 und 601 zu 582, schade nur 5 Holz fehlen.

Dennoch können wir mit 3573 mit erhobenem Haupt aus Wernburg abreisen. Dieses Ergebnis lässt uns optimistisch in die Zukunft schauen, die schon am nächsten Samstag mit dem ersten Heimspiel Gegenwart wird. Wir freuen uns zum Duell gegen Dommitzsch auf zahlreiche Zuschauer. Mit Dommitzsch haben wir noch eine Rechnung offen, mussten wir in der letzten Saison doch die Punkte nach schwachem Spiel aus der Hand geben.

Gut Holz Jörg

Hier noch die Zahlen:    Spielbericht        Einzelwertung        Bilder

Gut Holz Sven

Spielansetzungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
2
3
4
5
6
7
10
11
12
13
14
16
17
18
19
20
21
24
25
26
27
28
30

Besucher unserer Seite

Heute 34

Gestern 66

Woche 215

Monat 1640

Insgesamt 116011

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

nächstes Spiel in Freital

Doppelspieltags - Wochenende in Freital: Es beginnen die 2. Senioren vs. SG St. Schmiederberg und danach 2. Bundesliga 1. Männer vs. Dommitzscher KC 77

15.09.2018 - 10:00 Uhr

Am Samstag gibt es gleich 2 Spiele auf den Bahnen in Freital. 10 Uhr bestreiten die 2. Senioren ihren 1. Heimkampf der Saison gegen die SG Stahl Schmiedeberg und danach ab 13 Uhr kommt es zum Sachsenderby der 1. Männer gegen den Dommitzscher KC 77. Unsere beiden Teams wollen jeweils am 2. Spieltag der Saison den Sieg anstreben und man hofft auf große Unterstützung vieler Fan´s. Wir wünschen allen Mannschaften GUT HOLZ!!!

Countdown
abgelaufen


Seit



Kubik-Rubik Joomla! Extensions
Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerkärung Ok Ablehnen