Döbeln mit Saisonbestleistung und MBR zum Sieg!

Am 4. Spieltag führte uns eine kurze Anreise nach Döbeln, dem Aufsteiger aus der 2. Landesliga. Die Bahn des Döbelner SC 02/90 ist für uns zwar keine Unbekannte, aber das letzte Spiel auf dieser Anlage liegt doch schon einige Jahre zurück. Leider hat sich bahntechnisch keine Veränderung getan und wir wussten was auf uns zu kam. Dennoch wollten wir den heimstarken Gastgebern lange Paroli bieten und jede Chance nutzen, um vielleicht einen Auswärtssieg der Schmach vom letzten Heimspiel folgen zu lassen.

Nun aber zum Spielverlauf...

Nachdem wir die Aufstellung der Gastgeber hatten, waren wir doch wiedermal zum Pockern bereit und stellten unsere Stammformation etwas um. Es begannen heute Richard und Micha, sie spielten gegen Felix Scholz und Andreas Rippin. Richard begann eigentlich ganz gut, verlor aber schon zum Ende der Vollen das Gefühl zur Bahn. Im Räumen konnte er leider auch nichts verbessern. Nach 116 Holz im 1. Satz fehlte ihm nun irgendwie das Selbstvertrauen und wir wechselten bereits nach 42 Wurf. Für ihn ging der frischgebackene 60er, Ralf, ins Rennen. Eigentlich nicht unvorbereitet, aber sichtlich nervös begann er mit einer 1 ins Volle Bild, doch nach 7 Wurf und im Räumen war er dann im Spiel. Unglücklich verlor er gegen Felix die Sätze 2 und 3 knapp und der MP war damit für Döbeln bereits sicher. Am Ende stand ein deutliches 4:0 bei 572 zu 532 Holz für Felix zu Buche. Micha agierte gegen Andreas sehr konzentriert und holte sich die ersten beiden Sätze dank guter Räumer. Satz 3 ging dann an Andreas mit der "Neun" zum richtigen Zeitpunkt. Aber Micha ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und gewann für uns den MP mit 3:1 bei sehr guten 591 zu 566 Holz. So ging es mit viel Spannung ins 2. Drittel, 1:1 nach MP und 2 Holz Vorsprung für die Hausherren.

Nun schickten wir Mirko und Lucas auf die Bahnen, ihre Gegner waren Maik Fuhrmann und der Jüngste, Jugendspieler Lars Ebermann, mit 15 Jahren. Mirko machte heute ein gutes Spiel und lag nach 2 Bahnen bei 1:1 mit 290 zu 283 vorn. Maik gewann dann den 3. Satz dank wiedermal einer 9 beim goldenen Wurf, konnte somit nochmal ins volle Bild und holte sich diesen mit 152:145 Holz. Das 2:1 nach Sätzen beflügelte Maik nun deutlich und er machte mit einer 168er Schlussbahn mit 603 Holz den Tagesbestwert perfekt. Mirko beendete sein Spiel mit guten 566 Holz und trotz der riesen Zahl seines Gegners wäre mit etwas mehr Glück im 3. Satz der MP für ihn möglich gewesen. Lucas im Spiel gegen den Jungster konnte sich gut absetzen, nach 2 Bahnen hatte er bereits ein Polster von 39 Holz und 2:0 seiner seits. Auch im 3. Satz spielte er hervorragende 103 Volle, doch ab den Abräumern verlor er plötzlich komplett den Faden. Lars nutzte die Chance und gewann Satz 3 mit 148 zu 138 Holz. Im letzten Satz schwanden bei ihm dann doch die Kräfte und Lucas behauptete den MP für uns, das Duell endete 3:1 bei 547 zu 507 Holz. Nach dem 2. Drittel stand es also 2:2 nach MP und Döbeln lag nun mit 12 Holz vorn, es war also noch alles möglich.

Nun schickten wir Sven und Frank in den letzten Durchgang, gegen Heiko Fuhrmann und Henry Knospe sollten sie möglichst 1 MP und die Holz zum Sieg versuchen zu erspielen. Nach Satz 1 schien der Plan aufzugehen, beide gewannen und holten zusammen 48 Holz raus. Das Geschehen rüttelte doch die Gastgeber wach und sie konterten im Gegenzug. Sven kam mit der Bahn plötzlich nicht mehr zurecht und ihm fehlte auch immer wieder die benötigte Länge in der Abgabe. Mit 1:3 und 519 zu 562 Holz war er chancenlos gegen Heiko und verlor das Spiel deutlich. Frank spielte immer auf Augenhöhe gegen Henry, doch die Nadelstiche im richtigen Moment gelangen dem Gegner. Trotz dem besseren Holzergebnis von 577 zu 572 musste auch Frank bei 1:3 den MP den Gastgebern überlassen. Am Ende erspielte die Heimmannschaft mit 3382 Holz eine neue Saisonbestleistung und wir brauchen uns mit 3332 Holz auch nicht zu verstecken. Der Sieg geht letztlich mit 6:2 MP an die Hausherren und stellte ihre Heimstärke einmal mehr unter Beweis. Für uns war diese Niederlage bereits die 3. nach 4 Spieltagen und wir übernehmen damit auch die "rote Laterne" der Tabelle.

Nun heißt es "Kopf hoch und trotzdem nach vorn schauen" ... am kommenden Wochenende ist für die Liga spielfrei, wir haben aber Pokalaufgaben. Am Sonntag geht es ab 10 Uhr zu Hause gegen den KV 96 Liedolsheim, die in der 2. Bundesliga derzeit gut oben mitspielen. Wir werden alles versuchen und hoffen auf bessere Zeiten....

Hier alle Zahlen zum 4. Spieltag:

Gut Holz Sven