Am Samstag ging es nach Dommitzsch, die Mitabsteiger aus der Bundesliga lagen auf Platz 3. Da wir das andere Ende der Tabelle besetzten, war die Favoritenrolle klar. Aber wir haben in Dommitzsch immer enge Duelle abliefern können. Eng wohl auch, weil die Bahn doch einige Eigenarten hat.

Auf geht’s. Sven und Mirko begannen heute für uns. Sven hatte es mit David Schade zu tun. Mit Beginn des Spiels war uns auch klar warum die Ergebnisse in dieser Saison so schwach waren. Gefühlt fällt der Kegel um, den die Kugel direkt trifft. Einen Schlag von der Bande kann man nicht erwarten. Die ersten Vollen endeten 88 : 89 für Sven, doch im Abräumen der Schock. 5 Fehler und der Satz war futsch. Mit 115 zu 139 lag da auch schon einiges dazwischen. Doch mit 123 zu 141 ging Satz 2 an Sven. Das Auf und Ab setzte sich fort. Jetzt war David wieder an der Reihe. Er holte Satz 3 mit 133 zu 119. Sven war also gefordert. Auf der letzten Bahn kam er dann noch mal in Schwung und konnte mit 108 zu 145 den Mannschaftspunkt eintüten.
Mirko spielte gegen Jens Günther. Mit Rückenwind aus dem guten Heimspiel ging er ans Werk. Mit 127 teilte er sich den Satz mit Jens. Aber mit dem Abräumen wollte es nicht so klappen. Speziell auf Einzelkegel spielten heute die Fehlwürfe eine zu große Rolle. Gepaart mit dem Umstand, dass Jens sehr gut spielte, gingen die weiteren Sätze nach Dommitzsch. Sven hatte 17 Plus, Mirko musste jedoch ganze 73 Holz abgeben. Wir liefen also einem 56 Punkte Rückstand hinterher.

Der Mitteldurchgang war also gefordert. Frank und Ralf nahmen das Spiel auf. Ralf hatte es dabei mit dem zwar jungen aber doch sehr erfahrenen Alex Rudolf zu tun. Frank spielte gegen Lars Günther.
Bei Ralf entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Denkbar knapp endete es mit 2 : 2 und 524 zu 521. Leider konnte Alex die 524 erzielen, der Punkt ging also nach Dommitzsch. Frank legte gleich mal richtig los. Mit 146 und 148 konnte er sich die ersten beiden Sätze sichern. Nachdem er Satz 3 auch gewinnen konnte, war der Punkt sicher. Lars ließ sich auf der zweiten Bahn auswechseln, Thorsten Spinn konnte dann aber den letzten Satz gewinnen. Da Frank 557 zu 492 gewinnen konnte, lagen wir nun wieder mit 6 Holz in Führung.

Diese mussten Micha und Jörg verteidigen und noch einen Punkt holen. Micha spielte gegen Rico Wießner und es entwickelte sich ein Duell auf hohem Niveau. Keiner wollte den Punkt hergeben. Satz 1 ging an Rico, bei 142 zu 145 knapp. Satz 2 war dann Kegelsport vom feinsten. Rico endete mit 156, doch das sollte nicht reichen, 162 auf der Dommitzscher Bahn, weltklasse! Satz 3 konnte sich Micha auch mit 141 zu 129 sichern. Aber Rico gab nicht auf und da es ihm gelang die goldene Kugel abzuräumen und dann noch eine 7 nachzulegen, konnte er Satz 4 mit 146 zu 130 gewinnen. Bitter, am Ende stand es 2 : 2 und 576 zu 575. Ein winzige Hölzlein fehlte.
Jörg spielte gegen Stefan Holike, auch hier entwickelte sich ein spannendes Duell. Dies jedoch auf einem niedrigeren Niveau. Jörg gab Satz 1 auf Grund schlechter Räumer mit 117 zu 136 ab. Den 2. Satz konnte er sich mit 135 zu 121 sichern. Somit lief er bei 1:1 noch 5 Holz hinterher. Mit der 3. Bahn dann eine 143 zu 117. Das klang gut, aber die Vollen auf der letzten Bahn, nur 76. Stefan bäumte sich mit 94 noch einmal auf. Im Räumen konnte Jörg dann wieder aufholen. So beendete er mit 2 : 2 und 517 zu 502. Der Punkt war also in Freital. Da beide mit 6 Holz plus ins Spiel gingen und Jörg 15 zu tun konnte, wobei Micha nur einen einbüßte, standen 19 Holz plus auf der Anzeige. Wir konnten uns also die entscheidenden Punkte für die Holz sichern und siegten mit 5 : 3. Glückwunsch Jungs!!!

Hier alle Zahlen zum 6. Spieltag:

Nun nehmen wir den Schwung mit ins Heimspiel gegen Nerchau, Zuschauer sind herzlich willkommen.

Gut Holz Jörg

Spielansetzungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
4
5
6
7
8
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
25
26
27
28
29

Besucher unserer Seite

Heute 116

Gestern 359

Woche 1406

Monat 2691

Insgesamt 150052

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Wetter in Freital

Weather data OK.
Freital
4 °C

nächstes Spiel in Freital

Die Männer der 2. und 1. Mannschaft zu Hause gefordert!

16.11.2019 - 09:00 Uhr

Am 7. Spieltag treffen um 9 Uhr die Mannen um Kapitän Lars Godzik auf die SG Einheit Dresden-Mitte. Mit dem hoffentlich ersten Sieg will man die "rote Laterne" abgeben. Allerdings muss man dabei auf eine Niederlage auswärts von Priestewitz hoffen. Ab 13 Uhr spielen dann die Männer der 1. Mannschaft gegen den Nerchauer SV. Ein Sieg zu Hause ist dabei auch unbedingt nötig, um wieder Anschluss zum Tabellen-Mittelfeld herzustellen. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und "Gut Holz"

Noch



Countdown
abgelaufen


Kubik-Rubik Joomla! Extensions
Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.