Hier alle Zahlen zum 6. Spieltag:

Tabelle

Gesamt Heim Auswärts
Spiele G U V TP MP Spiele TP MP Spiele TP MP
5 5 0 1 10: 0 30,0 : 10,0 3 6: 0 19,0 : 5,0 2 4: 0 11,0 : 5,0
5 5 1 0 9: 1 27,0 : 13,0 2 3: 1 9,0 : 7,0 3 6: 0 18,0 : 6,0
6 4 0 2 8: 4 27,0 : 21,0 3 4: 2 14,0 : 10,0 3 4: 2 13,0 : 11,0
5 3 1 1 7: 3 26,0 : 14,0 3 4: 2 17,0 : 7,0 2 3: 1 9,0 : 7,0
6 3 0 3 6: 6 22,0 : 26,0 3 4: 2 14,0 : 10,0 3 2: 4 8,0 : 16,0
6 2 0 4 4: 8 24,0 : 24,0 3 2: 4 12,0 : 12,0 3 2: 4 12,0 : 12,0
5 2 0 3 4: 6 20,0 : 20,0 2 2: 2 10,0 : 6,0 3 2: 4 10,0 : 14,0
5 2 0 3 4: 6 17,0 : 23,0 2 2: 2 7,0 : 9,0 3 2: 4 10,0 : 14,0
5 2 0 3 4: 6 15,0 : 25,0 2 4: 0 11,0 : 5,0 3 0: 6 4,0 : 20,0
5 1 0 4 2: 8 13,0 : 27,0 3 2: 4 11,0 : 13,0 2 0: 4 2,0 : 14,0
5 0 0 5 0:10 11,0 : 29,0 3 0: 6 5,0 : 19,0 2 0: 4 6,0 : 10,0

Ergebnisse

Hinrunde

6. Spieltag (31.10.2020)

Dommitzscher KC 77 - MSV Bautzen 04 7,0 : 1,0
Döbelner SC 02/90 - SG GW Mehltheuer (A) 3,0 : 5,0
SKV Auerbach - KSV Freital 6,0 : 2,0
TuS Großschirma (N) - SV BW Deutzen (A) 2,0 : 6,0
KSV BG Taucha - SV Motor Mickten Dresden (A) 2,0 : 6,0

Gut Holz Sven

Spiel im Mittelpaar aus der Hand gegeben!

An Halloween zogen die Mannen um Ingolf noch einmal aus ins Voigtland. Beim SKV Auerbach fand unser letztes Spiel vor der Unterbrechung statt. Mit guten Erinnerungen an die Auerbacher Bahn zogen wir los. Leider musste Micha kurzfristig passen, so fehlte uns unser bester Mann. Wir gingen aber dennoch mit Siegeswillen ans Werk.

Sven und Lucas, das mittlerweile etablierte Startpaar gingen gegen Sven Schneider und Lars Stock ins Rennen. Lucas war super aufgelegt, nur die letzte Bahn verhinderte eine 600.Dennoch holte Lucas bei 2:2 Sätzen mit 583 zu 548 den Mannschaftspunkt.
Sven gegen Sven, war ein Duell auf Augenhöhe. Aus unserer Sicht leider, gelang es dem Auerbacher Sven immer wieder die entscheidenden Neuner zu setzen. Das gelang ihm oft im Spiel in die Vollen, den Vorsprung brachte er dann im Abräumen meist ins Ziel. Fazit, ein spannendes, enges Duell endet dennoch deutlich mit 3,5 zu 0,5. Jeder einzelne Satz war jedoch immer ziemlich eng. Leider gelang es Sven nicht die gute Form der letzten Spiele auf die Auerbacher Bahn zu bringen. 537 zu 553 stand am Ende auf der Anzeige. Wir hatten also einen MP und 39 Holz plus.

Im Mittelpaar gingen Mirko und Ralf ins Rennen. Sie hatten mit Christian Steiner und Martin Hamann starke Gegner. Mirko verlor den ersten Satz mit 151 zu 155 auf höchstem Niveau denkbar knapp. Auf der zweiten Bahn kam dann der Bruch in seinem Spiel. Ein nachfallender Kegel 1 beim Anspiel in die Räumer, brachte ihn völlig aus dem Konzept. Von da an hatte Christian leichtes Spiel und gewann alle Sätze, sogar sein schlechtester Satz mit 127 ging nach Auerbach. Am Ende stand ein klares 4 : 0 zu Buche und mit 572 zu 522 leider auch 50 Holz minus.
Ralf spielte konstant, aber leider fehlten immer ein paar Holz. Er hatte mit Martin den besten Auerbacher gegen sich und konnte ihm nicht folgen. Mehr als ein 1,5 zu 2,5 konnte er nicht erreichen, obwohl sich trotz 580 zu 546 das holztechnische Ergebnis deutlich gibt, hätte er Martin an der ein oder anderen Stelle etwas mehr ärgern können.

Nun lagen wir 3 : 1 im Rückstand und hatten 65 Holz minus. Eine Mamutaufgabe für Jörg und Frank, der für Micha ins Schlußpaar rutschte. Frank spielte gegen Nico Schädlich, die Erfahrung pur. Es entwickelte sich ein spannendes Duell und die Sätze gingen immer abwechselnd nach Auerbach oder nach Freital. Leider für uns, stand ein 2 : 2 bei 548 zu 553 am Ende auf der Anzeige. Nico hatte den Punkt festgemacht, somit blieb für einen Punktgewinn nur ein Sieg von Jörg mit gleichzeitigem Gewinn der Holz. Das waren bei Start 65, ein quasi unmögliches Unterfangen. Auch hier ging es hin und her. Jörg schaffte es aber sich 3 Sätze zu sichern und holte mit 3 : 1und mit 563 zu 556 knapp diesen Mannschaftspunkt. Somit blieben uns 2 Mannschaftspunkte und da wir die Holz nicht holen konnten, stand ein deutliches 6 : 2 auf dem Spielbericht. Trotz des deutlichen Ergebnisses, waren wir nicht ganz so weit weg. Micha hat am Ende doch gefehlt, wenn man rein rechnerisch unser schlechtestes Ergebnis gegen das von Micha tauscht, sind wir schon in Schlagweite. Aber wir wollen nicht jammern, die Auerbacher waren einfach besser und sicherten sich das Spiel im Mittelpaar.

Nun geht es erst einmal in die Unterbrechung, schauen wir mal wie lange es dauert und ob bzw. wann wir wieder spielen können.

Gut Holz Jörg

Spiel auf Augenhöhe bis zum Schluss, am Ende glücklich gegen den MSV Bautzen 04 gewonnen!

Hier alle Zahlen zum 5. Spieltag:

Nun aber ein paar Zeilen zum Spiel...

Am 5. Spieltag stand für uns das 4. Punktspiel auf dem Programm. Zu Gast war der MSV Bautzen 04, welche uns in der letzten Saison zu Hause mit 0:8 von der Platte fegten. Dies war für uns am heutigen Tag Warnung genug und wir wollten trotz der Niederlage beim ersten Heimspiel letzte Woche anders rangehen. Da Bautzen allerdings auch ihr letztes Heimspiel aus der Hand geben musste, waren beide Mannschaften also zur Wiedergutmachung verdammt. Ein spannendes Spiel war zu erwarten und der Spielverlauf brachte dies auch zum Ausdruck.

Wir begannen in DG 1 wie gewohnt mit Lucas und Sven, Bautzen schickte Toni Schulze und Felix Röber auf die Bahnen. Zwischen Lucas und Toni entwickelte sich ein Krimi, der am Ende mit dem letzten Wurf die Entscheidung für die Gäste brachte. Nach 3 Bahnen stand es zwar 1:2 gegen Lucas, allerdings lag er mit den Holz in Führung. Er brauchte also trotzdem den letzten Satz, um den MP zu gewinnen. Nach 94 in die Vollen räumte er dann gute 54, doch Toni hatte im letzten Wurf noch vier Kegel stehen und traf 3 Kegel zum Satzunentschieden bei 148 zu 148. Damit holte Toni sich glücklich trotz weniger Holz mit 576 zu 586 von Lucas bei 2,5 zu 1,5 den MP. Im zweiten Duell zwischen Sven und Felix sollte es nicht so spannend sein, aber das 4:0 von Sven bei 585 zu 548 war dennoch erkämpft. In den Vollen konnte sich Felix immer Vorsprung erspielen, aber Sven konterte dies mit starken Abräumern und hatte nach der 3. Bahn den MP bereits sicher. Leider fehlte Sven am Ende etwas die Kraft, um sein heute gutes Spiel mit einem 600er Ergebnis bei 4:0 zu krönen. Der 1. DG brachte uns dennoch unerwartet in Führung, denn bei 1:1 MP hatten Lucas und Sven 44 Holz Plus herausgespielt.

Unser Mittelpaar haben wir heute etwas verändert, für Ralf rückte Mirko an Position 3 und Frank spielte an 4. Stelle. Bautzen schickte die vermeintlich derzeit stärksten mit Mario Kokel und Sebastian Gose ins Spiel und setzte voll auf Angriff. Mirko spielte gut mit gegen Mario, aber die entscheidenden Würfe in den Abräumern konnte er leider nicht setzen. Am Ende verlor Mirko mit guten 561 Holz gegen die erste 600 am heutigen Tag, Mario erzielte sehr gute 606 Holz und gewann den MP mit 3:1 für die Gäste. Was machten Frank und Sebastian im anderen Duell. Auch hier wurde wieder deutlich, was für ein 120 Wurfspiel entscheidend ist. Ja die Abräumer und dies gelang Frank heute deutlich besser als letzte Woche. Genau im richtigen Moment kamen die "Neuner" als Nadelstiche gegen Sebastian, da halfen auch die wahnsinnig schnellen Kugeln mit durchschnittlich 48 km/h von Basti nicht. Der MP ging verdient an Frank, der die Nerven behielt und mit 608 Holz die zweite 600 im Spiel setzte. Sebastian erzielte dennoch gute 578 Holz, verlor aber mit 1:3 das Duell. Ausgeglichen nach MP mit 2:2 konnten wir nach DG 2 die Holzführung mit 29 Plus behaupten.

Es war also das erwartet spannende Spiel und die Entscheidung um Sieg, Unentschieden oder Niederlage sollte in einem Herzschlagfinale im letzten DG entschieden werden. Unser Schlusspaar bildeten wie immer Jörg und Micha, Bautzen setzte auf Macel Weist und Roman Sikor die Hoffnungen. Jörg gegen Macel, da hatte man sich ein deutlich spannenderes Duell erhofft, doch Jörg war heute etwas von der Rolle. Konnte er den ersten Satz noch für sich entscheiden, war er am Ende gegen das konstante Spiel von Marcel chancenlos. Jörg gab mit mageren 545 Holz und dem damit erspielten "Schwein der Mannschaft" den MP ab, Marcel erzielte 581 Holz und 3:1 Satzpunkte. Im anderen Duell ging es auf hohem Niveau um den MP, Michael und Roman schenkten sich dabei in den Vollen nichts. Bedeutet, auch hier konnte Micha heute im Abräumen die entscheidenden Hölzer holen. Satz 1 165 zu 157 (Micha), Satz 2 153 zu 147 (Roman) machte zur Halbzeit 312 zu 310 für Micha. Zu erwähnen, Bautzen kam zwischendurch bis auf 3 Holz ran und ab und zu stand die Anzeige auch auf 4:4 unentschieden. Also nichts mehr für schwache Nerven und Herztropfen waren durchaus angesagt. Auch der 3. Satz nur knapp, 160 zu 154 (Micha) und Satz 4 musste die Entscheidung bringen. Nach den Vollen trennten beide nur 12 Holz, aber Micha behielt die Nerven. Er setzte den Tagesbestwert mit saustarken 620 Holz und gewann den MP bei ebenfalls starken 590 Holz von Roman, der aber mit 1:3 unterlag.

Es war geschafft und wir haben mit einer tollen Mannschaftsleistung den "schweren Brocken" mit dem MSV Bautzen 04 bezwingen können. Endstand 5:3 bei erspielten 3505 Holz zu 3482 Holz. Wer nicht dabei war hat ein wahnsinnig spannendes Spiel und mit drei Ergebnissen über der 600er Marke tollen Kegelsport verpasst.

Nun ist erstmal eine Woche Pause und dann greifen wir auswärts in Auerbach wieder an. Bis dahin allen gute Erholung.

 

Gut Holz Sven

Deutzener Starterpaar legte den Grundstein zum 5:3 Heimerfolg

Hier die Zahlen zum 3. Spieltag:

Gut Holz Sven

Unnötige Niederlage am 4. Spieltag gegen SV MoMi Dresden!

Hier die Zahlen zum 4. Spieltag:

Tabelle

Gesamt Heim Auswärts
Spiele G U V TP MP Spiele TP MP Spiele TP MP
3 3 0 0 6: 0 17,0 : 7,0 2 4: 0 12,0 : 4,0 1 2: 0 5,0 : 3,0
3 3 1 0 5: 1 16,0 : 8,0 1 1: 1 4,0 : 4,0 2 4: 0 12,0 : 4,0
2 2 0 1 4: 0 11,0 : 5,0 1 2: 0 6,0 : 2,0 1 2: 0 5,0 : 3,0
4 2 0 2 4: 4 18,0 : 14,0 2 2: 2 9,0 : 7,0 2 2: 2 9,0 : 7,0
3 2 0 1 4: 2 16,0 : 8,0 2 2: 2 10,0 : 6,0 1 2: 0 6,0 : 2,0
4 2 0 2 4: 4 14,0 : 18,0 2 2: 2 7,0 : 9,0 2 2: 2 7,0 : 9,0
3 1 1 1 3: 3 14,0 : 10,0 2 2: 2 10,0 : 6,0 1 1: 1 4,0 : 4,0
4 1 0 3 2: 6 11,0 : 21,0 2 2: 2 9,0 : 7,0 2 0: 4 2,0 : 14,0
3 1 0 2 2: 4 10,0 : 14,0 1 0: 2 2,0 : 6,0 2 2: 2 8,0 : 8,0
3 1 0 2 2: 4 8,0 : 16,0 1 2: 0 5,0 : 3,0 2 0: 4 3,0 : 13,0
4 0 0 4 0: 8 9,0 : 23,0 2 0: 4 3,0 : 13,0 2 0: 4 6,0 : 10,0

Ergebnisse

Hinrunde

4. Spieltag (10.10.2020) 

KSV Freital - SV Motor Mickten Dresden (A) 2,0 : 6,0
SG GW Mehltheuer (A) - Dommitzscher KC 77 3,0 : 5,0
Döbelner SC 02/90 - TSV 90 Zwickau II (N)  6,0 : 2,0
MSV Bautzen 04 - SV BW Deutzen (A) 2,0 : 6,0
KSV BG Taucha - TuS Großschirma (N) 5,0 : 3,0

Gut Holz Sven

Mit einer starken kämpferischen Aufholjagd den Sieg und die Punkte in Zwickau entführt!

Sieg nach holprigem Start.

Die Saison hat endlich wieder begonnen, endlich wieder kegeln. So denken wohl die meisten Sportler in der Verbandsliga.

An Zwickau hatten wir gute Erinnerungen, sind wir doch hier auch in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Die Zwickauer sind aber nicht zu unterschätzen. So erwischten Sascha und Micha auch den besseren Start. Sven versuchte mit dem stark aufspielenden Sascha Paroli zu bieten. Nach verlorenem 1. Satz konnte er sich die Sätze 2 und 3 sichern. Ein Schmankerl dabei der 3. Satz, der mit 154 zu 162 an Sven ging. Leider ging Sven am Ende ein bisschen die Luft aus und er musste sich bei 2:2 und 579 zu 573 beugen. Richard versuchte gegen Micha die Punkte zu holen. Die Vollen liefen gut, aber gleich im ersten Bild blieb Kegel 5 stehen und der wollte dann nicht getroffen werden. Richard war auf einmal völlig von der Rolle. Satz 2 nahm Ralf für ihn in Angriff. Leider braucht der „alte“ Mann ein paar Würfe, um die alten Knochen geschmeidig werden zu lassen. Ehe wir uns versahen, waren 2 Sätze weg und holztechnisch war auch nix mehr zu holen. Ralf steigerte sich von Satz zu Satz und verlor 3:1 bei 550 zu 519.

Das war ja mal gar nicht der erhoffte Start. Frank und Lucas mussten nun aus 37 Holz Rückstand möglichst mit gewonnenen Mannschaftspunkten ein Plus machen. Lucas war gleich im Spiel und spielte 4 super Sätze. 574 und 4:0 gegen 507 von Phillip und Clemens waren schon eher nach unserem Geschmack. Frank tat sich schwer auf der manchmal eigenartig fallenden Zwickauer Bahn. So wechselten wir auch hier gleich nach dem ersten Satz. Mirko kämpfte sich noch gut ran, musste sich aber mit 3:1 bei 557 zu 539 beugen.

Stand nach 2 Durchgängen, wir hatten jetzt 18 Holz plus aber schon 3 Duelle abgegeben. Micha und Jörg mussten also wenigstens die Holz halten und ein Duell gewinnen, um mit einem Unentschieden nach Hause fahren zu können. Würden Beide gewinnen, dann ist der Sieg unser.
Micha war endlich im „Wettkampfmodus“, bei den Testspielen hat er noch mit sich gehadert. Nach mäßigen Vollen, 77 Abräumer. Das hat gesessen, Jan konnte da nicht folgen. Nach 2 Bahnen lag Micha mit 2:0 in Führung und hatte auch schon 41 Holz vor. Da schien der MP ziemlich sicher. Im dritten Satz machte Micha dann den Sack zu. Die Mannschaftsholz sollten auch reichen. Micha spielte mit 605 Tagesbestleistung und gewann 4:0 gegen Jan, der nur 545 dagegensetzen konnte.
Jörg holte sich den ersten Satz gegen Thomas und schenkte den 2 quasi her. Eine 9 im goldenen Wurf, folgte nur eine 3. Der Satz ging 138 zu 136 verloren, ärgerlich. Satz 3 ging wieder an Jörg und er hatte vor der letzten Bahn 16 Holz plus. Alles roch nach einem Auswärtssieg, der dann auch gelang. Jörg konnte Thomas auf der letzten Bahn immer auf Distanz halten. Er gewann 3:1 bei 560 zu 525.

Ein 5:3 stand an der Anzeige, wir hatten am Ende dank 107 Überholz das Spiel, welches so schlecht begann, gewonnen. Glückwunsch an jeden Einzelnen der Mannschaft. Die Wechsel haben offensichtlich gewirkt. Jetzt ist erst mal Pause und wir fahren dann gestärkt nach Deutzen.

Schönes Wochenende

Jörg

Hier die Zahlen zum 1. Spieltag:

  • Spielbericht
  • 1. Spieltag (12.09.2020)
    Dommitzscher KC 77 - Döbelner SC 02/90 6,0 : 2,0
    TuS Großschirma (N) - MSV Bautzen 04 2,0 : 6,0
    KSV BG Taucha - SKV Auerbach 7,0 : 1,0
    TSV 90 Zwickau II (N) - KSV Freital 3,0 : 5,0
    SV BW Deutzen (A) - SV Motor Mickten Dresden (A)

    2,0 : 6,0

  • Einzelwertung und Spielberichte
  • Bilder
  • SG Grün Weiß Mehltheuer - spielfrei

Gut Holz

Sven

Spielansetzungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
7
8
9
10
11
13
14
15
16
17
18
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher unserer Seite

Heute 9

Gestern 24

Woche 132

Monat 77

Insgesamt 234724

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Wetter in Freital

Weather data OK.
Freital
-2 °C

nächstes Spiel in Freital

Spielbetrieb auch im Dezember wegen neuer Corona-Vorschriften ausgesetzt!!!

31.12.2020 - 23:59 Uhr

Aufgrund der aktuellen sächsischen Corona-Schutzverordnung der sächsischen Staatsregierung vom 27.11.2020 wird der Spielbetrieb im KVS auf allen Ebenen (Land, Bezirken, Kreisen) mindestens bis zum 28.12.2020 unterbrochen bleiben. Die Spiel- und Terminplanung zur Fortsetzung der Saison in Sachsen befindet sich in Planung. Ausgehend von der aktuellen Situation wird der Monat Januar als Trainingsmonat vorgesehen. Mit der Fortsetzung der Saison kann ggf. ab Febuar 2021 gerechnet werden.

Noch



Countdown
abgelaufen


Kubik-Rubik Joomla! Extensions
Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.