Im neuen Jahr weiße Weste eingebüßt!

Nun ist es doch passiert, und wir haben heute bei den Senioren der SG Einheit Mitte unsere erste Niederlage in dieser Saison kassiert.

Unser erstes Starterpaar hat heute leider nur 1 Mannschaftspunkt geholt, aber dennoch ein Plus an Holz von 49. Eberhard spielte 2 : 2 Satzpunkte, aber mit seinem Ergebnis von 488 bei 502 seines Gegners ging der Mannschaftspunkt an Mitte. Ingolf holte alle 4 Satzpunkte und mit seinen 509 bei 446 seines Gegners ein Holzplus von 63. Dieses Ergebnis des ersten Starterpaares war somit keineswegs beruhigend, und es kam nun auf unser zweites Paar eine schwere Aufgabe zu. Jürgen lieferte sich mit seinem Gegenspieler Christian Altenhoff die erste 3 Sätze einen super engen Wettkampf. Jürgen : Gegner 130:128, 121:118; 115:116. Leider bekam Jürgen im 4. Satz einige Probleme sowohl in die Vollen als auch bei den Anspielen bei den Räumern und er mußte diesen Satz mit 117:128 abgeben, womit hier der Mannschaftspunkt erneut an Mitte ging. Matthias spielte gegen den stärksten Mitte-Spieler Harald Dulleck. Und dieser Vergleich verlief in völlig entgegengesetzte Richtungen. Während Harald konstant gut spielte und mit 524 bei nur 2 Fehlern ein sehr gutes Ergebnis erzielte, konnte Matthias in keiner Phase des Spiels mithalten. Seine 457 waren leider entschieden zu wenig. Gegen Harald zu verlieren ist sicher kein Problem. Aber bei einem besseren Ergebnis wären wenigstens noch die 2 Mannschaftspunkte drin gewesen, was zu einem Endergebnis von 3:3 gereicht hätte. Da wir 25 Holz weniger als Mitte haben, hätte schon eine 483 gereicht. Aber hätte hätte . . .

Damit stand am Ende folgendes Ergebnis: Einheit Mitte DD : Freital   5 : 1     und 1962 : 1937

Diese Niederlage wird uns aber sicherlich nicht aus der Bahn werfen, obwohl heute unser Verfolger Helios in Loschwitz gewonnen hat und nur noch 2 Punkte hinter uns liegt.

Unser nächstes Spiel findet erst am 22. Februar bei Turbine statt. Von dort müssen dann wieder Siegpunkte mitgebracht werden.

Hier die Zahlen zum 10. Spieltag:

Gut Holz

Hans

1. Senioren mit weißer Weste ins neue Jahr!!!

Nachdem das vergangene Spiel gegen den SV Helios gewonnen wurde, wollten die Senioren heute in Radeberg unbedingt nachlegen. Aber auf dieser etwas komplizierten Bahn war dieses Vorhaben nicht so leicht umzusetzen. Um es aber gleich vorweg zu nehmen – mit einer sehr guten Mannschaftsleistung haben unsere Mannen diese Aufgabe souverän gemeistert.

Wie gewohnt begannen im ersten Starterpaar wieder Eberhard und Ingolf. Beide spielten mit 508 bzw. 516 ausgezeichnete Ergebnisse. Das brachte schon die ersten 2 Mannschaftspunkte und ein Plus von 101 Holz. Besonders zu erwähnen ist dabei, dass Ingolf sein Ergebnis ohne Fehlwurf absolvierte – SUPER!!

Im zweiten Paar hatte Matthias mit Bernd Vogler den Tagesbesten (532) als Gegner. Da konnte er mit seinen trotzdem guten 491 die Holzdifferenz in Grenzen halten und nur 41 Holz einbüßen. Beachtlich aber dabei, dass es nach Satzpunkten 2 : 2 stand. Und Jürgen hatte nun wieder die Aufgabe, seinen Gegner wenigstens holzmäßig in Sichtweite zu behalten, denn selbst bei einem Punktverlust sollte dann das bessere Mannschaftsergebnis den Ausschlag zum Sieg geben. Obwohl Jürgen nach 3 Bahnen mit 1 : 2 Satzpunkten und 16 Holz hinten lag, war es nicht groß Besorgnis erregend. Aber auf der 4. Bahn konnte er mit 130 : 110 noch einmal zulegen und so am Ende zum 2 : 2 ausgleichen und mit 473 : 469 seines Gegners sogar noch den Mannschaftspunkt holen.

Damit stand am Ende folgendes Ergebnis: Radeberg : Freital  1 : 5     und 1924 : 1988

Mit diesem Ergebnis haben unsere Senioren außerdem saisonübergreifend das beste Resultet auf den Bahnen von Radeberg erzielt.

Hier die Zahlen zum 9. Spieltag:

Nun kann Weihnachten kommen und vielleicht bringt der Vereins-Weihnachtsmann eine kleine Mannschaftsüberraschung . . .

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und dann alles Gute für das neue Jahr!

Gut Holz

Hans

1. Senioren   –   Halbzeit mit Sieg in Grumbach abgeschlossen

Die Senioren der SG  Grumbach empfingen heute unsere 1. Seniorenmannschaft. Ich hatte vor diesem Spiel doch einige Bedenken, dass eventuell in Grumbach unsere Siegesserie reißen könnte, da diese Anlage unseren bahnverwöhnten Keglern vielleicht einige Probleme bereiten könnte. Man möge mir meine negativen Gedanken verzeihen, es ging ja zum Glück gut.

Aber nun zum Spiel selbst. Eberhard begann auf dieser 2-Bahn-Anlage wieder als erster Starter. Er hat leider keine guten Tag erwischt und spielte nur 476, was vornehmlich auch an seiner hohen Fehlerquote lag. Da er aber zugleich auch gegen den stärksten Grumbacher Detlev Grunert mit Tagesbestleistung von 547 spielte, büßte er 71 Holz ein und es stand 1 : 0 für Grumbach. Ingolf als zweiter spielte gute 507 bei 442 seines Gegners und die Partie war wieder ausgeglichen. Und da auch Matthias mit guten 508 gegenüber seinem Gegner mit 451 stattliche 57 Holz herausspielte, konnte Jürgen wieder mit einem 2 : 1 und 51 Holz Vorsprung an den Start gehen. Jürgen spielte genau wie sein Gegner 506, sodass es zu einer Punkteteilung kam, aber die zusätzlichen wichtigen 2 Mannschaftspunkte souverän sichern konnte. Besonders zu erwähnen ist an dieser Stelle auch einmal, dass Jürgen in letzter Zeit konstant gute Ergebnisse spielt und somit auch ein durchaus stabiler Schlußstarter geworden ist.

Es war für uns eine sehr gute Mannschaftsleistung, die sich auch darin widerspiegelt, dass wir im Vergleich mit den bisherigen Heimspielen der Grumbacher das beste Ergebnis erzielt haben!

Hier alle Zahlen zum 7. Spieltag:

Die Rückrunde beginnt am 30.11.2019 für uns mit dem vorentscheidenden Spiel um den Staffelsieg gegen den Tabellenzweiten SV Helios. Dann wird natürlich volle Konzentration nötig sein, aber ich habe für dieses Spiel keine negativen Gedanken! 

Gut  Holz

Hans

1. Senioren: Echtes Spitzenspiel gegen Helios!

Heute stand der super wichtige Heimkampf gegen den Tabellenzweiten Helios an. Und es sollte ein echtes Spitzenspiel werden, das nichts für schwache Nerven war. Alle vier Starter der ersten Starterpaare spielten gute bis sehr gute Ergebnisse. Eberhard konnte mit seinen 536 zwar ein 2 : 2 an Satzpunkten erreichen, aber durch die 586 (ein Plus von 50 Holz) seines Gegners Manfred Forner ging der Mannschaftspunkt an Helios. Ingolf konnte mit seinen 566 und 3 : 1 Satzpunkten gegenüber seinem Gegenspieler Eberhard Dubsky mit 543 zum 1 : 1 an Mannschaftspunkten ausgleichen und die Holzdifferenz auf nunmehr ein Minus von 27 verringern. Im Schlußdurchgang war nun ganz schnell zu erkennen, dass der Gesamtsieg nur über das Gesamtergebnis der Mannschaften entschieden wird. Während bei Matthias sich der Mannschafts-punkt für uns sehr zeitig abzeichnete, war bei Jürgen leider das Gegenteil der Fall. Er sollte aber noch zum Matchwinner avancieren. Matthias spielte sehr gleichbleibend und am Ende standen 531 und 3,5 : 0,5 Satzpunkte an der Anzeige. Er provitierte dabei von den nur 461 seiner Gegenspieler (Spfrd. Hesse wurde nach dem 30 Wurf durch Spfrd. Muck ausgewechselt). Besonders wichtig war dabei aber, dass er ein Plus von 70 Holz herausspielte. Dem entgegen wirkten die kontinuierlichen Holzeinbußen von Jürgen, da er seine ersten 3 Sätze abgeben mußte. Am Ende spielte Jürgen eine glatte 500 und sein Gegenspieler Schumpa 541. Vom ersten Starterpaar bis zur Hälfte des zweiten Starterpaares lag Helios überwiegend holzmäßig im Plus. Zu Beginn der letzten beiden Sätze stand es genau pari pari. Und nun ging es ständig hin und her, trotzdem aber meistens mit einem leichten Plus von Helios. Und dann hatten Matthias und die beiden Sportfreunde von Helios ihr Spiel beendet, Helios hatte 5 Holz Vorsprung und bei Jürgen standen noch die Kegel 2 und 4. . . tiefes Durchatmen. Jürgen war ganz cool und räumte die beiden Kegel mit seiner vorletzten Kugel ab. Und mit seinem letzten Wurf spielte er eine 5. Das war der noch glückliche Sieg – mit 2 Holz Plus ! Ein wirklich „Wahnsinns-Spiel“ mit positivem Ausgang für Freital.

Gesamtergebnis:         Freital : Helios   2133 : 2131 und 4 : 2 für Freital

Nun können wir ganz entspannt 1. Advent feiern und dann geht es am 14.12. zum Auswärtsspiel nach Radeberg. Dort erwartet uns eine komplizierte Bahn. Aber da wir ja mit breiter Brust anreisen können, sollten wir auch da einen Sieg anstreben.

Gut Holz

Hans

1. Senioren   –   Sieg auch in Loschwitz!

Heute fuhren wir zum fälligen Punktspiel an das Blaue Wunder, wo der SV Loschwitz sein Domizil hat. Obwohl diese Mannschaft erst aufgestiegen ist, hatten wir vor dem Spiel doch ein etwas angespanntes Gefühl, da sie erst 1 Heimspiel hatten und wir daher keine aussagefähigen Einzelergebnisse kannten. Dennoch gingen wir sehr selbstbewußt in das Spiel (so wie es sich ja für einen Tabellenführer gehört). Und unsere Taktik ging auch voll auf. Eberhard holte als erster Starter mit seinem Ergebnis von 483 den 1. Mannschaftspunkt und ein Plus von 33 Holz. Ingolf als zweiter Starter spielte wie gewohnt souverän und holte mit seinen 533 den 2. Punkt und zusätzlich ein Plus an Holz von 63. Nun ging Siegfried auf die Bahn. Er hatte aber mit seinen 458 gegen den stärksten Gegenspieler Eckard Schramm mit sehr guten 523 keine Chance. Somit ging Jürgen als Schlußstarter mit 2 : 1 Mannschaftspunkten und einem Plus an Holz von 31 an den Start. Es war also noch nichts entschieden. Und Jürgen hat heute ganz ruhig und souverän gespielt, sodass am Ende ein sehr gutes Ergebnis von 532 bei 3 : 1 Satzpunkten und ein Plus an Holz von 40 gegenüber seinem Gegner heraus kam – eine ganz starke Leistung auf dieser Bahn.

Hier alle Zahlen zum 6. Spieltag:

Das nächste Spiel gibt es schon am kommenden Samstag, dem 16. November in Grumbach.

Gut Holz

Hans

Spielansetzungen

Besucher unserer Seite

Heute 164

Gestern 536

Woche 5108

Monat 10770

Insgesamt 174651

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Wetter in Freital

Weather data OK.
Freital
3 °C

nächstes Spiel in Freital

13. Spieltag in der Verbandsliga Sachsen - 1. Männer vs. Döbelner SC 02/90

01.02.2020 - 13:00 Uhr

Am 13. Spieltag gastiert der Döbelner SC in Freital. Die Gäste siegten im Hinspiel mit Mannschafts-Bahnrekord, was eigentlich eine bittere Niederlage war. Diesmal wollen die Mannen um Kapitän Ingolf den Spieß umdrehen und peilen natürlich einen Heimsieg an. Wir hoffen auf viele Zuschauer, die unsere 1. Männer zum Sieg antreiben. Wir wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg und GUT HOLZ!!!

Noch



Countdown
abgelaufen


Kubik-Rubik Joomla! Extensions
Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.